Bitte aktivieren Sie JavsScript, um unsere Shop Funktionalitäten nutzen zu können.

KONTAKT:

Museum Ravensburger heißt 300.000. Besucher willkommen

Museum Ravensburger
Tel.: + 49 (0)751 – 86 1377
Fax: + 49 (0)7542 – 400 101
E-Mail: museum@ravensburger.de

Presse
Aktuelle Pressemitteilungen vom Museum Ravensburger finden Sie hier.
 
Das Museum Ravensburger konnte am 3. September 2018 seinen 300.000. Gast seit der Wiedereröffnung 2010 begrüßen. Das Mitmach-Museum rund um das blaue Dreieck feierte das Ehepaar Rück mit ihren beiden Enkelkindern als Ehrengäste. Die Besucher aus Friedrichshafen bekamen von Geschäftsführer Carlo Horn ein großes Ravensburger Spielepaket inklusive dem ersten Ravensburger Brettspiel „Reise um die Erde“ und Jahreskarten überreicht.

„Wir sind sehr stolz, dass wir das Museum Ravensburger in den letzten Jahren gemeinsam zu einem so beliebten Ausflugsziel entwickeln konnten“, freut sich Horn über den 300.000. Besucher. „Mit jährlich etwa 40.000 Gästen haben wir unser Museum als interaktive Erlebniswelt in der Ravensburger Altstadt etabliert.“
 

Tommy Haug bei der "Langen Nacht der Museen" 2018

 
 
Acoustic Sessions mit Gitarre, Cajon und Gesang
„Move on … there’s more to come“ singt Tommy Haug kraftvoll in sein Mikrofon und springt dazu energiegeladen über die Bühne. Seine Musik versprüht Optimismus und pure Leidenschaft. Seit der Veröffentlichung des Debüt-Albums „Hope“ Ende 2017 geht es vorwärts für den jungen Singer vom Bodensee. Bei zahlreichen Live-Auftritten in Clubs, auf Festivals und großen Bühnen hat Tommy Haug sich bereits in kurzer Zeit eine eigene Fangemeinde erspielt.
Wenn der sympathische Musiker mit seinem Basecap und der Gitarre die Bühne betritt, überzeugt Tommy Haug mit fesselnder Bühnenpräsenz und sorgt mit eingängigen Texten für publikumsnahe Momente. Die Spanne seiner Musik reicht von ausgelassenem Rock, über Pop bis hin zu nachdenklich stimmenden Songs. Seine englisch-sprachigen Titel erzählen von Hoffnung, Liebe und Emotionen. Die Inspiration dazu bietet das Leben selbst.

Bei der "Langen Nacht der Museen" können sich die Besucher auf Acoustic Sessions mit der Band freuen. Auftrittszeiten: 19.30, 20.30, 21.30 und 22.30 Uhr.
 

Lange Nacht im Museumsviertel 2018

 
 
Ravensburger Museumsviertel lädt zur sechsten „Langen Nacht“ ein

Kunstbegeisterte kommen am Freitag, den 17. August bei der sechsten „Langen Nacht im Museumsviertel“ in der Ravensburger Oberstadt auf ihre Kosten. Nachtschwärmer können von 19 bis 24 Uhr das Kunstmuseum, das Museum Ravensburger, das Museum Humpis-Quartier und das Wirtschaftsmuseum genießen. Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Nacht mit einem vielfältigen Programm: Effektshow „Ring of Fire“, Textilwerkstatt, Zuckerbäcker, Spiele zum Ausprobieren, Live-Musik und mehr. Die Museumsdirektoren führen kurzweilig und spannend durch ihre Ausstellungen!

Den Eintritt zur "Langen Nacht im Museumsviertel" zum Preis von 17 € ist in allen Museen erhältlich. Karten im Vorverkauf für 13 € gibt es in den Geschäftsstellen der Kreissparkasse Ravensburg:
- Filiale Meersburgerstraße - Filiale Waaghaus - Filiale Weingarten
- Filiale Bad Waldsee - Filiale Leutkirch - Filiale Wangen
 

Spieleneuheiten in den Herbstferien 2017 testen

 
 
Bei den Spieleneuheiten-Tagen am 31. Oktober und 1. November kann die ganze Familie in der Spielelounge im Museum Ravensburger die neuesten Ideen der Ravensburger Spieleentwickler auf Herz und Nieren testen.

Beim neuen Kinderspiel „Auf sie mit Gebrumm!“ tummeln sich die Hummeln! Wer die ein oder andere Hummel gekonnt aus dem Weg schubst erreicht erfolgreich die passende Blüte. Geschicklichkeit und eine schnelle Reaktion sind bei diesem witzigen Zeitvertreib gefragt. Genauso lustig geht es auf der Monster-Toilette zu: Beim Brettspiel „Monster-Pups“ wird gedrängelt und geschubst, denn die Lage ist ernst: Jeder muss mal! Erst seit September auf dem deutschen Spielemarkt erhältlich ist „GraviTrax“, ein interaktives Kugelbahnsystem, das mit den Gesetzen der Schwerkraft spielt. Kinder wie Erwachsene können damit aktionsreiche Streckenverläufe planen, experimentieren und realisieren.

Neugierig? Um sich schnellstmöglich ins Spielgeschehen stürzen zu können, stehen den Besuchern Spieleexperten zur Seite, welche die Spielregeln fachkundig vermitteln. Die Spieleneuheuten-Tage sind im Eintrittspreis inklusive.
 

Rainer Weishaupt: Bubbleheads #3

 
 
Das Museum Ravensburger zeigte im Sommer 2017 „Bubbleheads #3“ – die Kunstwerke des Ravensburger Künstlers und Karikaturisten Rainer Weishaupt rund um das Thema „Spielen“. Seine „Bubbleheads“ sind inspiriert von Kopffüßlern, den ersten erkennbaren Menschendarstellungen in Kinderzeichnungen. Sie bestehen nur aus Beinen und einem kopfähnlichen Gebilde – zugleich Kopf und Leib. Kopffüßler sind die knappste Form, einen Menschen bildlich darzustellen, sie treten in allen Kulturkreisen und Zeitepochen auf.

Die Kunstwerke waren im idyllischen Innenhof und dem angrenzenden Gartenhaus ausgestellt.
 

1 Jahr spielen, lesen und entdecken!

 
 
Wer immer wieder Ravensburger Klassiker bestaunen, in Lesewelten eintauchen, in der Spielelounge verweilen und die neuesten Spiele ausprobieren möchte, ist mit der Jahreskarte genau richtig. Die Jahreskarte fürs Museum Ravensburger ist vor Ort in der Marktstraße 26 erhältlich und kostet 24 € für Erwachsene (ab 15 J.) und für Kinder (3-14 J.).

 

Die Ravensburger Museumskarte - eine klasse Geschenkidee!

 
 
Vier Museen in der Ravensburger Oberstadt als Anziehungspunkt für kulturell Interessierte. In unmittelbarer Nachbarschaft vermitteln spannende und inspirierende Häuser ein vielfältiges Ausstellungsangebot: das Museum Humpis-Quartier, das Wirtschaftsmuseum, das Kunstmuseum und das Museum Ravensburger. Die unglaubliche Themenvielfalt erstreckt sich über Kunst, Kulturgeschichte, Wirtschaftsgeschichte und bewegt sich rund um das blaue Dreieck. Den Eintritt im Museumsviertel ermöglicht die Ravensburger Museumskarte zum Vorteilspreis von 17 €, statt 23,50 €, wenn einzeln Eintritt bezahlt würde. Die Karte berechtigt zum einmaligen Eintritt in alle Häuser, ist übertragbar, gilt für ein Kalenderjahr und ist in den jeweiligen Museen und in der Tourist Information Ravensburg erhältlich.